Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden auf Rechtsgeschäfte Anwendung, welche zwischen dem/den Kunden und der Happy Ferien GmbH, Gebetsroitherweg 1, 8940 Liezen als Reisevermittler, abgeschlossen werden. Abweichende einseitige Regelungen des Kunden, wie insbesondere deren eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen, entfalten keine Rechtswirksamkeit.

Vertragsabschluss: Eine Buchung kann elektronisch, schriftlich, telefonisch oder Online erfolgen. Mit der verbindlichen Buchung einer Reiseleistung durch den Kunden über den Vermittler, kommt ein gültiges Angebot seitens des Kunden zustande. Der Kunde ist verpflichtet, die im Bestellformular vorgesehenen Angaben vollständig und wahrheitsgemäß zu erstatten. Der Vertragsabschluss wird wirksam, wenn die Buchungsbestätigung (Annahmeerklärung) durch den Vermittler, schriftlich oder elektronisch an den Kunden übermittelt wird.

1. Buchungsabwicklung

Wenn Sie sich für eines unserer Angebote entschieden haben, senden wir Ihnen einen Mietvertrag in zweifacher Ausfertigung zu. Ein Exemplar bitte an uns unterschrieben und ausgefüllt retoursenden bzw. mailen oder faxen. Mit Ihrer Unterschrift ist eine Anzahlung

von 50% fällig. 5 % Frühzahler-Rabatt bei Bezahlung des Gesamtbetrages bis 31.01.2018.

Mit der Anzahlung und/oder der Vertragsunterzeichnung ist Ihre Buchung fixiert. 4 Wochen

vor Reiseantritt ist der Restbetrag ohne Aufforderung zu begleichen und danach erhalten

Sie Ihre Restunterlagen mit Voucher, Fährzeiten, Anfahrtsweg usw. zugeschickt.

Der Voucher ist bei Ihrer Anreise an der Rezeption abzugeben.

2. Geschäftsbedingungen und Storno

a) Storno: Storniert ein Mieter den Mietvertrag aus Gründen, die von dem hauseigenen Rücktrittspaket abgedeckt werden und wurde dieses Rücktrittspaket abgeschlossen, so wird eine Bearbeitungsgebühr von € 37,- einbehalten. Der verbleibende, bereits einbezahlte Restbetrag wird zurücküberwiesen. Folgende Gründe sind abgedeckt:

• Krankheit oder Tod eines Mitreisenden bzw. nahen Angehörigen

• Schwangerschaftskomplikationen

• Verlust des Arbeitsplatzes in Folge Kündigung durch den Arbeitgeber

• Bedeutender Sachschaden an IhremEigentum am Wohnort durch höhere

Gewalt (zB. Hochwasser, Sturm usw.)

In allen Fällen benötigen wir eine schriftliche Bestätigung (Arzt,Arbeitgeber usw.)

b) Sollte kein hauseigenes Rücktrittspaket abgeschlossen worden sein, so kommen

folgende Stornosätze zur Anwendung:

• Storno bis 60 Tage vor Mietbeginn: 20% der Miete

• Storno bis 30 Tage vor Mietbeginn: 50% der Miete

• Storno ab dem 29. Tag vor Mietbeginn: 90% der Miete

Stornierungen sind unverzüglich und schriftlich beim Vermittler zu melden. Nachträgliche

Regressansprüche können nicht geltend gemacht werden. Bei vorzeitiger Abreise durch den Kunden, behält sich der jeweilige Campingplatz das Recht vor, den gemieteten Stellplatz weiterzuvermieten. Ein Anspruch auf Rückerstattung der nicht genutzten Tage besteht nicht.

3. Umbuchungen:

Jede Umbuchung wird mit EURO 15,00 berechnet. Umbuchungen können nur innerhalb des Buchungsjahres erfolgen. Bei Verkürzungen des Reisezeitraums treten die Stornobedingungen in Kraft. Eine Umbuchung liegt vor, sobald der Vertrag in Bezug auf den Campingplatz, Mietdauer, Stellplatzkategorie, Saisonzeiten, Personenzahl, Zusatzleistungen von Seiten des Mieters verändert wird. Finanzielle Benachteiligungen, die dem Vermittler durch die Umbuchung entstehen, unterliegen den Stornobedingungen gemäß Punkt 2 der AG B.

4. Campingplätze:

An- und Abreisetage sind je nach Campinglatz unterschiedlich, diese können jederzeit erfragt werden. Prinzipiell gelten die AGBS des jeweiligen Campingplatzes.

Grillen am Campingplatz: Prinzipiell gelten die AG Bs des jeweiligen Campingplatzes

Kurtaxe, Umweltabgabe und Anmeldegebühr sind direkt vor Ort an der Rezeption des jeweiligen Campingplatzes zu entrichten. Die Mitarbeiter der Rezeption stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

5. Haustiere:

Bei Reservierung bitten wir Sie die genaue Anzahl der Haustiere, sowie Rasse und Größe anzugeben, da diese Daten für die Erstellung des Mietvertrags benötigt werden. Hundebesitzer werden gebeten die Vorschriften am Campingplatz einzuhalten, um unnötige Auseinandersetzungen auf dem Campingplatz zu vermeiden. Bitte beachten Sie die ausgeschriebenen Bestimmungen des jeweiligen Campingplatzes.

6. Hausordnung des Campingplatzes: 

Der Mieter ist vertraglich an die jeweilige Hausordnung des Campingplatzes gebunden. Ein Zuwiderhandeln gegen die Hausordnung kann einen Platzverweis nach sich ziehen. Hierbei können keine Forderungen gegenüber dem Vermittler geltend gemacht werden. Der Vermittler haftet nicht für die Angelegenheiten, die den Campingplatz betreffen und vom Vermittler nicht beeinflusst werden können. Ferner kann kein Rechtsanspruch auf den Stellplatz wie Standort, Platzgröße, Zustand usw. gegenüber dem Vermittler erfolgen. Für Änderungen während der Saison ist die Firma Happy Ferien GmbH nicht haftbar. (Druck und Satzfehler vorbehalten)

7. Salvatorische Klausel:

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Bedingungen berührt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Sollte eine Klausel unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, verpflichten sich beide Parteien, diese durch eine rechtlich zulässige, wirksame und durchsetzbare Klausel zu ersetzen, die der wirtschaftlichen Intention der zu ersetzenden Bestimmung am nächsten kommt.

8. Vertragssprache:

Die Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.

9. Rücktrittsrecht:

Für Vertragsabschlüsse, denen elektronische, telefonische oder Online-Buchungen zugrunde liegen und die außerhalb der Geschäftsräume geschlossen wurden, besteht gem. § 18 Abs 1 Z 10 FAGG kein gesetzliches Rücktrittsrecht des Kunden.

10. Datenschutz:

Der Kunde stimmt zu, dass seine persönlichen Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Faxnummer, Bankverbindung) zum Zweck der Buchungsdurchführung beim Vermieter gespeichert werden, sofern diese erforderlich sind. 

Der Kunde hat jederzeit das Recht, Auskunft über seine gespeicherten, persönlichen Daten zu verlangen. Das Auskunftsverlangen hat er schriftlich an den Vermieter zu richten. Im Zuge dessen hat er auch seine Identität in geeigneter Form nachzuweisen. 

Der Kunde hat weiters jederzeit das Recht, auf begründeten Antrag, die Berichtigung oder Löschung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen. Das Löschungsbegehren hat der Kunde per mail an office@gebetsroither.com oder schriftlich unter Anschluss des Namens und der Adresse und des Grundes für eine Berichtigung oder Löschung zu stellen. 

Personenbezogenen Daten werden von dem Vermieter an Dritte nur weitergegeben, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, sie gesetzlich zur Weitergabe verpflichtet sind oder vom Kunden explizit eingewilligt wurde. 

Sofern die Verwendung von Daten nicht gesetzlich vorgesehen ist, hat jeder Betroffene das Recht, gegen die Verwendung seiner Daten wegen Verletzung überwiegender schutzwürdiger Geheimhaltungsinteressen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, beim Auftraggeber der Datenanwendung Widerspruch zu erheben. 

11. Gerichtsstand:

Für den zwischen dem Buchenden und dem Veranstalter zustande gekommenen Vertrag gilt ausschließlich österreichisches Recht. Zur Entscheidung aller aus diesem Vertragsverhältnis entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist das sachlich zuständige Gericht des Landesgerichtssprengels Leoben örtlich zuständig.